Hydrolat – mein pflegendes Must-Have

Hallo Mädchen!

Der heutige Beitrag ist über ein Kosmetikprodukt, das ich immer mithabe. Ich kann mir mein Leben ohne dieses Produkt nicht vorstellen, denn es ist ideal für meine empfindliche Haut – ein Hydrolat spendet der Haut Feuchtigkeit und verschafft ihr Linderung. Ich lade euch herzlich zur Lektüre ein 🙂

Hydrolate sind Pflanzenwässer. Das sind Nebenprodukte der Wasserdampfdestillation von Pflanzen – die Hydrolate enthalten also viele wertvolle Substanzen. In Abhängigkeit von der Pflanze besitzen Hydrolate verschiedene Eigenschaften und sollten aus diesem Grund an den Hauttyp angepasst werden. Sie haben eine vielseitige Anwendung.

 Die populärsten Hydrolate

  • Rosenwasser – mein Lieblingshydrolat! 🙂 Es ist ideal für trockene Haut, spendet tiefenwirksam Feuchtigkeit, besitzt antiseptische Eigenschaften. Rosenwasser verschafft der gereizten Haut Linderung, glättet geringe Falten und stärkt Gefäßwände. Es ist ideal für die Pflege der empfindlichen Haut.
  • Hamameliswasser eignet sich für die Pflege der fettigen und gereizten Haut mit Neigung zu Akne. Es wird auch für reife Haut empfohlen. Hamameliswasser strafft die Haut, wirkt antibakteriell und lindert. Es regeneriert gereizte Haut und reduziert Rötungen, zieht Blutgefäße zusammen.
  • Lavendelwasser ist ein universelles Hydrolat, denn es wird für die Pflege jedes Hauttyps empfohlen, auch für empfindliche und gereizte Haut. Es lindert entzündete Stellen, wirkt regenerierend und besitzt antioxidative Eigenschaften. Lavendelwasser stärkt auch die Haare und regt das Haarwachstum an.

Anwendung

  • Das Hydrolat kann ein Gesichtswasser ersetzen. Ich verwende es nach dem Abschminken.
  • Wenn ich das Gesicht erfrischen will, sprühe ich das Hydrolat auf die Haut. Im Sommer habe ich es immer in der Handtasche 🙂
  • Manchmal verwende ich es zusammen mit einem Öl, denn eine solche Mischung spendet meiner Haut tiefenwirksam Feuchtigkeit. Ich sprühe das Hydrolat auf das Gesicht und dann massiere in die feuchte Haut eine geringe Menge am Öl ein.
  • Das Hydrolat nährt die Haut um die Augen. Ich feuchte ein Wattepad an und lege es auf das Augenlid – die Augenringe werden reduziert.
  • Ich verwende es auch zum Vorbereiten der Kosmetikprodukte, denn das Hydrolat kann die Wasserphase mit Erfolg ersetzen.
  • Das Hydrolat ist auch für die Haarpflege geeignet. Es verleiht den Haaren einen schönen Duft, spendet Feuchtigkeit und bewirkt, dass die Strähnen weich und glanzvoll werden.

Habt ihr Hydrolate schon verwendet? Welche Hydrolate könnt ihr empfehlen? 🙂

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lesen Sie auch

Hier finden Sie ähnliche Artikel